Back To Black

8. Dezember 2015

cocc


simpli1 Back to Black. Welches Mädchen von uns kennt das nicht? Der Kleiderschrank ist voll (& ja, ich meine wirklich voll) und trotzdem finden wir nie etwas zum Anziehen. Stattdessen fragen wir Mutti nach etwas Geld zum Shoppen, aber eigentlich platzen unsere Schränke aus allen Nähten. Ungelogen, aber ich ziehe bestimmt nur 80% der Artikel aus meinem Kleiderschrank wirklich an. Manche Teile, die ich besitze, habe ich mir irgendwann mal gekauft, aber angezogen habe ich sie bis heute nicht. Hauptsache die guten Teile hängen bei mir im Schrank. Naja, kommen wir zu den restlichen 20% meines Kleiderschrankes, und zwar dem „sinnvollen Teil“.

Manches ist schon älter als drei Jahre und trotzdem möchte ich kein einziges Teil missen. Der Rolli, den ich auf den obigen Bildern trage, hat auch schon seine besten Jahre hinter sich. Gekauft habe ich ihn mir vor fünf Jahren (da war ich ca. 15 Jahre alt). Ich hatte immer zu kämpfen mit meiner Körpergröße und war immer ziemlich stolz, wenn ich irgendwas aus der Divided-Abteilung gefunden habe ;-) Aber zu sehr möchte ich auf dieses unangenehme Thema gar nicht eingehen. Kommen wir besser zum angenehmeren Teil.

Aus alt mach neu. Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass von Waschgang zu Waschgang die Kleidung verbleicht. Mit simplicol wollte ich das Unmögliche möglich machen, nämlich meinen alten Pulli wieder zurück zu bekommen. Natürlich habe ich ihn nicht gegen einen nagelneuen Pulli ausgetauscht, nein. Viel besser: Mit simplicol konnte ich meinen verblichenen Rolli vor dem endgültigen Verbleichen retten und ganz einfach erneuern. Die Anwendung ist auch ziemlich „simple“. Das einzige, was ihr neben der simplicol-Anwendung benötigt, ist eine Waschmaschine. Dreht den Artikel einfach auf links, legt den Beutel mit der Färbemischung von simplicol (oben aufgeschnitten) auf den Stoff in der Waschmaschine. Dann wählt das Programm „Pflegeleicht“ ohne Vorwäsche (kennt ihr ja sicherlich) und wenn möglich „Wasser-plus“. Wichtig ist, dass ihr den Artikel maximal bei 40° wascht und dieser nicht vorbeschichtet ist – schnappt euch also eure ausgeblichenen Artikel.

Nach der Anwendung nehmt den Färbe-Beutel einfach heraus und wascht die Artikel mit einem normalen Waschmittel noch einmal nach – fertig! Das Produkt ist übrigens in Blau oder Schwarz erhältlich.

black2black1

More about Romina

5 Comments
    1. Sowas kannte ich noch gar nicht, aber ich finde die Idee richtig gut. So kann man doch noch das ein oder andere Teil aus dem Kleiderschrank ‚retten‘!
      Deine Haare sehen im Moment so toll aus :)
      Liebe Grüße♥

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *