Der ganz besondere Tag

7. März 2016

dress1

Zum Glück habe ich meins schon längst in der Tasche: Das Abitur! So ein Erfolgserlebnis muss schließlich ordentlich zelebriert werden. Meine damalige Stufe hat sich mit der Organisation ziemlich schwer getan, weil uns einfach das nötige Kleingeld für den perfekten Abiball gefehlt hat. Du und deine Stufe möchten an diesem besonderen Tag die Korken knallen lassen, ohne auf jeden Cent achten zu müssen? C&A könnte euch diesen Wunsch erfüllen! Besucht vom 05.03.16 bis 19.03.16 eine ausgewählte C&A Filiale und fotografiert euch vor der Fotowand in einem C&A-Abiball Outfit eurer Wahl. Ladet anschließend euer Bild hier hoch. Vergesst nicht zu erwähnen, für welche Schule euer Bild gezählt werden soll, denn die drei Schulen, mit den meisten hochgeladenen Bildern, sponsert C&A mit 15.000€ (1. Preis), 10.000€ (2. Preis) und 5.000€ (3. Preis). Ich drücke dir und deiner Stufe definitiv die Daumen. ♥

Ob gewonnen oder nicht – die nächste Frage stellt sich schon im Anschluss: ‚,Was soll ich bloß zum Abiball anziehen?‘’. Ich habe wochenlang nach einem perfekten Kleid für mich gesucht. Meine Größe von 1,57m hat mir die Suche nicht gerade vereinfacht. Damit du nicht den selben Fehler begehst wie ich und dir auf den letzten Drücker (irgend)ein Kleid besorgst, verrate ich dir, worauf es beim Kauf ankommt. Schließlich möchtest du doch einen großen Auftritt hinlegen, oder?

Kurz oder lang?
Wie bereits erwähnt bin ich gerade mal 1,57m ‚,groß‘’ und aus dem Grund fiel ein bodenlanges Kleid bei mir schonmal weg. Ich habe mich damals für ein High-Low Kleid entschieden. Wer also viel Bein zeigen möchte, um zum Beispiel größer zu wirken, sollte sich für ein kurzes Modell entscheiden. Hier gilt jedoch: Entweder Bein oder Dekolleté betonen! Zu kurz ist definitiv ein No-Go. Maximal eine Handbreite über deinem Knie ist bei kurzen Modellen die perfekte Länge. Solltest du dich für ein langes Kleid entscheiden, dann sollte der Saum etwa einen bis zwei Zentimeter über dem Boden enden. Stolpern ist nämlich genauso wenig schick.

Welche Farbe ?
Die Farbe des Kleides solltest du von deinem (Haut)typen abhängig machen. Wenn zum Beispiel helle Haut und rötlich-blonde Haare hast, dann stehen dir Pastelltöne besonders gut – wie mintgrün, rosa, nude. Dunkle Typen sehen in knalligem Blau, Rot oder Weiß super aus, weil kräftige Farbe den gebräunten Teint unterstreichen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass du dich an diesem besonderen Abend wohl fühlst. Das Kleid sollte also nicht nur wie angegossen sitzen, sondern deine Augen auch zum Strahlen bringen! :-)

image

More about Romina

5 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *